Schwimmclub Lechfeld e.V

Schwimmverein der Stadt Landsberg und dem Landkreis



Unser Nachwuchsschwimmer testeten Ihre Form am 30. November beim Nachwuchswettkampf in Rosenheim.

Unser  Nachwuchsschwimmer testeten Ihre Form am 30. November beim Nachwuchswettkampf in Rosenheim.

Bei der stark besetzten Wettkampfveranstaltung mit knapp 1000 Starts, die das 2. Mal ausgetragen wurde, nahmen 16 bayerische Vereine und drei Vereine aus dem benachbarten Österreich teil. Dabei konnten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer auf den kurzen Strecken bis 100m zahlreich mit Edelmetall schmücken und auf den längeren Strecken sechs Mal unter die Top 10 schwimmen.

Lennart Häußler erreichte bei allen Starts eine Platzierung unter den besten 10. Damit sicherte er sich neben seiner Gold-, Siber-, und Bronzemedaille in 50 Brust (42,37), 50 Freistil (33,89) und 100 Brust (1:34,66) den Pokal des besten Brustschwimmers.

Sein Bruder Liam erreichte  den 1.Platz in 50 Rücken mit persönlicher Bestzeit von 47,98 und jeweils 2. Plätze in 50 Freistil (42,17), 50 Brust (53,28) und 100 Lagen (1:48,98).

Neben den Einzelstrecken schwamm Katharina Adam zusammen mit Lennart die Elemination Staffel, bei der sich sowohl Katharina als auch Lennart gegenüber dem Einzelrennen nochmals deutlich steigern konnten. Katharina konnte sich mit 2x Silber (50B in 41,00 und 50S in 38,82) und einmal Bronze (50F in 32,44) über ein geglücktes Comeback freuen. Für sie war es der 2. Wettkampf nach einer fast einjährigen verletzungsbedingten Wettkampfpause.

Eine Schwimmerin hat es mit der 800m Strecke aufgenommen. Nach einem langen Wettkampftag und einem 3. Platz über ihre Lieblingsstrecke 50m Schmetterling (49,70) konnte Ronja Rössel genauso wie die anderen Schwimmerinnen und Schwimmer des Landsberger Schwimmvereins SC Lechfeld glücklich und zufrieden den Heimweg antreten.

20191130 FreilingerGeislerRosenheim

Herbsttrainingslager Herbst 2019

Trainingslager Herbst 2019

Liebes Team,

am 25. 10. 2019 machten wir uns auf den Weg in das Trainingslager auf den Rabenberg.

Nach einem langen Schultag und einer fünf-stündigen Autofahrt sind wir im Sport – Leistungszentrum Rabenberg angekommen und waren sehr froh, dort noch ein paar Kilometer zu schwimmen. Am Sonntag erwarteten wir unsere Freunde vom SV Wacker Burghausen, um nun unser gemeinsames Training zu beginnen.

Unsere Erfolgstrainer Stefan Hetzer und Hans Korndörfer sorgten dafür, dass unsere Trainingseinheiten sehr abwechslungsreich und ausgewogen waren. Wir erhielten von Dr.Iris Komar durch eine Videoanalyse die Möglichkeit unsere Schwimmtechnik zu verbessern. Bei der Auswertung des Videomaterials und der Fachanalyse von Fr. Dr. Komar wurde klar, dass wir noch an der Athletik potential haben, ansonsten gab es kleinere Hinweise. Spezialeinheiten, in denen wir nur auf Technik und Wassergefühl achteten, sollten uns dabei helfen an Wettkämpfen noch mehr aus uns herauszuholen und noch bessere Zeiten zu schwimmen.

Drei Wassereinheiten am Tag und mehrere Kilometer, die sie hinter sich ließen, brachten die Sportler körperlich sowie psychisch an ihre Grenzen. Die Erkenntnis daraus, wir Trainer müssen sehr viel mehr auf die Psyche unserer Sportler achten, dies wurde von Fr. Dr. Komar und dem erfolgreichsten deutschen Schwimmtrainer Hr. Stefan Hetzer bestätigt. Denn um 06:00 morgens am Beckenrand zu stehen ist für viele eine Überwindung gewesen. Doch der Stolz nach dem Training war meist größer als die Überwindung vor dem Training. Außerdem konnten sich die Schwimmer auf dem Rabenberg in den Krafträumen und Sporthallenaustoben und ihren Ausgleich finden.

Highlights der Woche waren die Saunabesuche. Nach einem anstrengenden Training war es eine Wohltat, den Körper auf solche Art zur Ruhe kommen zu lassen. 

Am 01.11.2019 traten wir nach einem Test 15 * 200 Delphin und zwei vollendeten Trainingseinheiten und einem ausgiebigen Mittagessen mit privaten Autos unsere Heimreise an. Gegen 17:00 sind wir zu Hause angekommen. Am Abend sind wir alle erschöpft, aber auch mit einem Lächeln im Gesicht früh ins Bett gefallen, um am nächsten Tag wieder voll ins Training zu Hause einzusteigen.

Wir als Mannschaft möchten uns beim ZenDo-Team und dem ganzen Team des LTB  ganz herzlich bedanken, dass wir die Möglichkeit haben zu trainieren und unser Hobby aus üben zu können.  Denn ohne diese Möglichkeiten wäre ein Trainingslager auf solch einem hohen Niveau nicht möglich gewesen.

Vielen Dank

Mit Sportlichen Grüßen

SC Lechfeld

 

 

Offene Bayrische Meisterschaften 2019

Offene Bayrische Meisterschaften 2019

Am vergangenem Wochenende, wurde der SC Lechfeld bei den Meisterschaften von Nicole Fritsch und Denis Sczesny überragend vertreten. Die beiden eilen von Erfolg zu Erfolg und haben ihre gesamte Mannschaft hervorragend vertreten. Ich bin stolz auf euch und möchte mich bei allen bedanken für die Unterstützung. Sei es bei euern Eltern , dem LTB hier in Person Hr. Thomas Zeck, Nico und Bernd Fuchs vom Zendo Kaufering. Ohne deren Hilfe und Unterstützung wäre dies nicht möglich.

Alle Gruppen Mitglieder leisten ihren Beitrag ohne sie geht es nicht, ihr seid eine tolle Truppe.

Euer stolzer Trainer

 

20 persönliche Bestzeiten bei den Oberbayrischen Meisterschaften

20 persönliche Bestzeiten bei den Oberbayrischen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden die diesjährigen Oberbayrischen Meisterschaften  in Holzkirchen statt. Der SC Lechfeld wurde von 8 Sportlern dort vertreten. Die Mädels und Jungs  sammelten insgesamt 11 erste Plätze bzw Meistertitel 5 Vize Meister und 3 Bronze Medaillen. Nebenbei wurden 20 persönliche Bestzeiten erzielt. Für zwei der Sportler hat es sich besonders gelohnt. Sie haben sich für die offenen Bayrischen Meisterschafften in Nürnberg qualifiziert die am kommenden Wochenende dort statt finden. Alle Teilnehmer haben sich für die nächsten anstehenden Aufgaben gut gerüstet gezeigt. Wir bedanken uns bei allen Helfern und Unterstützern.

 

Saisonstart in Sankt Johann

Erfolgreicher Saisonstart in Sankt Johann Tirol

Gestern fand der erste internationale Wettkampf für den neu gegründeten SC Lechfeld in Sankt Johann in Tirol statt.

Unter widrigsten Wetterverhälltnissen 12 Grad Lufttemperatur und Regen die Wassertemperatur lag bei 21 Grad  startete dort

ein Teil der Wettkampfschwimmer und hat dort ihre in den Sommerferien erarbeiteten Grundlagen sehr gut umgesetzt. Sie sind für die Obb. und Bayrischen Kurzbahn Meisterschaften bestens gerüstet. Bei diesem Wettkampf stellte die junge Lina Danzl Jhrg. 2008 alle Konkurrenz vor eine unlösbare Aufgabe. Sie beendete all ihre Rennen mit Persönlichen Bestzeit und gewann souverän den Gesamtpokal.

Insgesamt erreichten die 5 Starter Lara Danzl, Lina Danzl, Marie Germann, Ronja Rössel und Keijo Ferlemann bei 29 Starts 16 Medaillen. 6* Platz 3, 1* Platz 2 & 9* Platz 1 ein Super Ergebnis. Ronja hat leider ihre erste internationale Medaille um 2 zentel verpasst. Dazu kam noch das 4 der Teilnehmer überraschend das abschließend statt findende Lagenfinale erreichten.

Berlin Finals 2019

Oliver Sczesny nimmt an den Berlin Finals 2019 teil

Am vergangenem Wochenende fanden in Berlin die Finals in den unterschiedlichsten Sportarten statt bei denen die jeweiligen deutschen Meister gesucht wurden.

Vom Landsberger Schwimmverein SC-Lechfeld war erstmalig Oliver Sczesny mit am Start.

Er hat sich im Laufe der langen Saison dafür qualifiziert und traf dort auf ehemalige Weltmeister und international erfolgreiche Schwimmer. Dabei erreichte er in seiner Parade Disziplin die 50 und 100 Meter Brust jeweils sehr gute Plätze.

Bei 100 Meter Brust erreichte er den 11 Platz und bei den 50 Meter Brust erreichte er den 34 Platz.

Insgesamt gesehen ist dies für den jungen Landsberger Schwimmverein ein riesiger Erfolg und für die jungen Sportler ein Anreiz ihm nach zu eifern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.